Im Jahr 2004 wurde der AKWB e.V. aus der Arbeitsgemeinschaft Wirbellose Tiere der Binnengewässer (AGW) von interessierten Haltern wirbelloser Tieren gegründet, die sich bis dahin nur per News und Mail kannten. Der Arbeitskreis arbeitet als Organ des VDA (Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde e.V.) und vertritt speziell die Interessen von Wirbellosen Halter und Züchter, die bisher nicht organisiert waren.

Der Arbeitskreis selbst ist in Regionalgruppen unterteilt, die selbstständig den Kontakt zu den Wirbellosen Haltern und Interessenten in ihrer Region herstellen sollen.

Tylomelania sp. orange

Ziel des AKWB e.V. ist der Austausch von Informationen über Haltung und Zucht, Bezugsquellen, Verbreitung von Nachzuchttieren, und der Schutz aller Arten von Krebsen, Wasserinsekten, Weichtiere, Hohltiere, Würmer, Einzeller und anderen wirbellosen Tieren in Binnengewässern.

Die Schwerpunkte der Interessen liegen derzeit bei Krebsen, insbesondere Garnelen und Flusskrebsen (verschiedener Arten), daneben Wasserflöhe verschiedener Arten, Artemia und andere Groß-Branchiopoden, aber auch Schnecken und Muscheln.

Neben der Diskussion über einzelne Aspekte werden umfassende Informationen über einzelne Tierarten in Steckbriefen zusammengefaßt.

Aquarianer, Zoologen und alle die sich mit wirbellosen Tieren der Binnengewässer befassen, sind gleichermaßen eingeladen sich der Arbeitsgemeinschaft anzuschließen. Der Bogen der Diskussionen spannt sich von Haltungsfragen bis hin zu wissenschaftlichen Aspekten.

Red Shadow Bee single bandedDie Regionalgruppe Baden-Württemberg wurde am 07. Oktober 2017 gegründet.